Top Events

50 Jahre Hofschoppenfest

Famlilie Wiesenegg lud zum Jubiläum

Das Hofschoppenfest im Bürgerspital zum Hl. Geist feierte in diesem Jahr ein rundes Jubiläum: Das Weinfest gibt es seit 50 Jahren und ist damit das älteste in der Stadt. Gegründet wurde es 1969 zum 650. Geburtstag der Stiftung. Allerdings erforschte später der damalige Stiftungsdirektor Rüdiger Braun, dass die Stiftung noch drei Jahre älter ist.
Dem guten Erfolg zum Jubiläum hat dies natürlich keinen Abbruch getan.
Zum Auftakt durfte Alexander Wiesenegg einen großen Kreis von Ehrengästen begrüßen. Er ist Wirt der Bürgerspital-Weinstuben, die er gemeinsam mit seiner Frau Martina betreibt. Sein Vater Peter Wiesenegg hatte 1986 mit seiner Frau Angelika die Bürgerspital-Weinstuben übernommen. 2007 stieg sein Sohn Alexander Wiesenegg nach seiner Arbeit in deutschen Sterne-Restaurants – zuletzt bei Alfons Schubeck in München – mit ein und ist seit 2014 dort alleine verantwortlich.
Das Hofschoppenfest betreibt die Familie Wiesenegg seit 1992. Dass das Hofschoppenfest weit über die Stadt hinaus viele Gäste anlockt, liegt zum einen an dem prächtigen Innenhof, geprägt vom Roten Bau aus dem frühen 18. Jahrhundert. Wesentlich zum Erfolgt hat auch die Familie Wiesenegg beigetragen, indem sie viel investiert hat in die Überdachung der Sitzplätze, in stimmungsvolle Beleuchtung und nicht zuletzt in eine Weinbar, an der hauseigene Wein-Cocktails das Angebot bereichern.

Schreibe eine Antwort